Georgsmarienhütte

Georgsmarienhütte ist eine junge Stadt, die im Jahr 1970 durch freiwilligen Zu-sammenschluss der Gemeinden Georgs-marienhütte, Oesede, Kloster Oesede, Harderberg, Holsten-Mündrup und Holzhausen entstanden ist. Sie hat sich zu einer dynamischen und aufstrebenden Stadt entwickelt. Von Besonderheit ist dabei die gesunde Balance zwischen reizvoller Landschaft, Landwirtschaft, Wirtschaft und Industrie, weitgehend im Grünen eingebettet.

Georgsmarienhütte liegt im Uni-Dreieck Osnabrück - Münster - Bielefeld und hat selbst alle Bildungseinrichtungen im Ort, angefangen vom Schulkindergarten über die Sonderschule bis zum Gymnasium, drei Erwachsenenbildungsstät-ten und einer Musikschule sowie einem Studienzentrum für musikalische Bildung, das Forum Artium.

Der Aufbau einer gesunden Wirtschaftsstruktur wird fortgeführt durch die Ansiedlung mittelständischer Unter-nehmen und den Aufbau eines Inno-vationszentrums auf verkehrsgünstig gelegenen Teilflächen des ehemaligen Stahlwerksgeländes. Wachstumschancen werden von Unternehmen in Georgs-marienhütte auch im Bereich der EDV-unterstützten Dienstleistungen, der Kommunikation und der Umwelttechnik wahrgenommen. Parallel dazu hat durch die Sanierung und den verkehrsberuhigten Ausbau der Oeseder Straße der Einzelhandel an Bedeutung gewonnen. Auf Grund dieser guten wirtschaftlichen Entwicklung bildet sich Georgsmarienhütte als Mittelzentrum im südlichen Landkreis heraus mit Ausstrah-lungswirkung auf die umliegenden Grundzentren und sogar die benachbarten Stadtviertel von Osnabrück.

Georgsmarienhütte mit der Nähe zum Flughafen Münster-Osnabrück und zur Wasserstraße Osnabrücker Hafen hat günstige
Verkehrsanbindungen mit den Autobahnanschlüssen an die A 30 und A 33, die Bundesstraßen B 51 und B 68 führen durch das Stadtgebiet.

Moderne Wohnsiedlungen, die vorwiegend in den letzten Jahren nach verkehrsberuhigten Konzepten verwirklicht wurden, bieten neben einem angenehmen Wohnen die Möglichkeiten eines relativ ungefährdeten Spielraumes für Kinder.

Georgsmarienhütte, die Stadt mit den drei Kirmessen, Hütten-, Floh- und Weihnachtsmarkt, der Gartenparty und dem umfangreichen Sommerprogramm auf der Waldbühne Kloster Oesede und einer Vielzahl anderer Veranstaltungen macht auf diesen
Großveranstaltungen immer wieder auf sich aufmerksam, auf eine Stadt, in der es sich leben, wohnen und arbeiten lässt.

Daten & Fakten


Bevölkerung (Stand 30.09.03)
• Einwohner 33.868
• Männlich 16.535 (48,82 %)
• Weiblich 17.333 (51,18 %)
• Deutsche 32.280 (95,31 %)
• Ausländer 1.588 ( 4,69 %)








  Home / Unsere Region  
Wirte aus Georgsmarienhütte | Zur Waldesruh 30 | 49124 GM-Hütte  
  Kontakt   Impressum